StartseiteStartseite  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

 

 Spiegelmeer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Spiegelmeer   Sa Jan 05, 2013 6:53 am






S P I E G E L M E E R
I, I follow, I follow you, deep sea Baby, I follow you


Name;; Spiegelmeer
Alter;; 26 Monde
Geschlecht;; Kätzin
Clan;; RegenClan
Rang;; Jägerin




Ä U ß E R E S
Look closer towards;; Am I not a pretty cat?


Fellfarbe;; Ein sehr dunkles grau
Musterung;; Tigerung / Tabby-Musterung
Augenfarbe;; ein tiefes Blau

Aussehen;; Spiegelmeer ist eine schlanke, zierliche Kätzin mit schmalen Schulterun und dünner Brust. Ihr dunkelgrau getigertesFell ist nicht so lang wie das ihrer Schwester, doch genauso dicht. Ihre Brust, der Hals, die Schnauze und die Pfoten sind weiß. Ihr Merkmal ist der dunkle Fleck an ihrer Kehle Ihr kleiner Körper war schon immer elegant und fein, das Gesicht weich und sanft. Ihr Schweif ist lang und leicht buschig. Ihr Äußeres ist nicht auffallend. Sie ist nicht die hübscheste Kätzin, aber auch nicht hässlich. Sie hat eine große Ähnlichkeit mit ihrer Schwester, doch sie sind nicht verblüffend gleich. Sie hat dunkle Saphieraugen, genau wie Tigerfeuer. Nur ihre sind sind ein Hauch distanziert. Genau das strahlt sie aus. Ihre Körperhaltung, ihr Blick: Sie wirkt schüchtern. Klein. Schwach. Man sieht sie nicht als Bedrohung. Man sieht ihre Muskeln nicht. Und dennoch hat sie ihre Stärken. Ihr gestreckter Körper ist gut für das schnelle Rennen geeignet, die langen, sichelförmigen Krallen sind an Bäume angepasst. Ihre flauschigen Pfoten sind zum lautlos gehen perfekt.




I N N E R E S
My character makes me out;; do you know me good enough?


Vorlieben;; Die kleinen, kaum hörbaren Geräusche ** Der moosige Duft der Clankameraden ** Ihre Schwester
Abneigungen;; Feuer ** Kämpfe ** Blattleere
Stärken;; Loyalität ** Freundlichkeit ** andere Durchschauen
Schwächen;; Schüchternheit ** Ängstlich ** Redet nicht viel
Ängste;; Tigerfeuer jemals wieder zu verlieren
Wunsch;; Für immer mit ihrer Schwester zusammen zu sein

Charakter;; Spiegelmeer ist eine schweigsame, stille Kätzin. Was aber auch daran liegt, dass sie furchtbar schüchtern ist und nicht gern jemanden anspricht. Und dennoch ist sie stets höflich. Sie achtet auf Gesten oder ungewollte Zeichen, deshalb kann ihr keine Katze etwas vormachen. Sie braucht nicht unbedingt Worte, um verständlich zu machen, was sie will, aber da Andere Katzen ihre Gesten oft übersehen, spricht sie mit ihrer zarten, leisen Stimme auch mal. Sie ist eine ziemlich schreckhafte Kätzin, die Streitereien und Kämpfe nicht ausstehen kann, genauso wie Feuer und Blattleere. Man kann auf sie vertrauen. Wenn man sie braucht, ist sie für einen da, eegal ob es um eine Notlage geht oder ob jemand Trost braucht. Sie versteht es, die Mimik zu deuten, genauso wie die Taten. Doch mit ihrer Schwester versteht sie sich am Besten. Sie kann die Gefühle von Tigerfeuer besser als bei Anderen deuten. Sie spürt eine tiefe Verbundenheit mit ihr.




M I T K A T Z E N
My own flesh and blood;; I'll show you my friends and family!


Mutter;; Kesha * Streunerin * Beim Feuer verstorben
Vater;; Ciceko * Streuner * Nach dem Feuer verschollen
Geschwister;; Tigerfeuer * RegenClan * Lebt mit ihr zusammen im RegenClan
Mentor;; //Keiner\\
Feinde;; //Keiner\\
Freunde;; Tigerfeuer




V E R G A N G E N E S
Travel with me back in time and see what I've been through.


Positives;; Als sie wieder mit Tigerfeuer vereint wurde
Negatives;; Als sie von Tigerfeuer getrennt wurde und ihre Eltern dabei verlor
Vergangenheit;; Schon immer war die junge Kätzin sehr leise. Am Anfang war sie eine Streunerin und trug den Namen Diamond. Sie wurde bei ihrer Mutter geboren und fühlte sich geborgen. Sie liebte ihre Schwester Apple. Jeden Tag hatte sie den torfigen, moosigen Geruch jeden Tag in der Nase. Ihre Familie hielt sich versteckt, ihr Vater besuchte sie nur manchmal, da dieser allein lebte. Ihre Mutter und ihr Vater hatten sich verstritten. Schon sehr früh lehrten ihre Eltern den beiden Kätzinnen das Jagen und Kämpfen, doch Diamond verschwand immer wieder, wenn es Kampftraining gab. Sie interessierte noch vor ihrer Schwester für den RegenClan. Doch nie wagte sie, mit ihnen Kontakt aufzunehemen. Dann traf sie einen gleichaltrigen Streuner. Er nannte sich Shadow. Und dieser lebte ebenfalls bei seiner Familie. Sie entfernte sich immer öfters von ihrer Familie, um bei ihm zu sein. Doch schon bald hielt sie es nicht mehr aus. Shadows Blick wwurde hart, als sie ihm versuchte, beizubringen, dass sie sich nicht mehr sehen könnten. Er strafte sie mit einem Schlag. Die junge, verliebte Kätzin taumelte zurück. Seine Worte ließen sie erzittern. "Ich hasse dich."

Die Kätzin zog sich zurück, doch ihre Schwester war nicht mehr bei ihrer Familie. Dennoch spürte sie die Anwesennheit ihrer Schwester. Sie entfernte sich von ihrer Familie, lebte allein. Einsam. Doch dann kam das Feuer.
Eines Tages spürte sie eine unnatürliche Hitze. Diamond hob den Kopf. Ganz nah hörte sie ein grässliches Knacken und Knistern. Sie trabte dem Gestank entgegen, ihre Neugier siegte über die Angst. Ein Hitzeschwall schlug ihr entgegen, brachte ihre Augen zum tränen, welche sie sofort schloss. Sie zuckte zusammen, als sie ein Krachen hörte. Die Kätzin schlug die Lider auf und starrte direkt in die tanzenden, wilden Flammen. Und sie rannte. Die Flammen waren ihr dicht auf den Fersen, der Rauch verpestete die Luft. Ihre Lungen füllten sich mit dieser giftigen Luft, nahm ihr den Atem und sie geriet ins Straucheln. Ihre Beine drohten nachzugeben, aber sie erreichte den Fluss sie setzte zum Sprung an. Doch die Welt verschwamm vor ihren Augen. Ihr ganzer Körper fing an zu Beben. Die ganze Landschaft wurde unscharf, bis sie nur noch doppelt sah. Das Feuer kam näher. Sie wankte. Das Bild drehte sich und Schwäche übermannte sie. Wieder schwankte sie. Ihr Pelz wurde heiß. Sie versteifte sich, konnte sich nicht bewegen. Ihre Muskeln wurden schwer. Ein seltsamer Nebel legte sich über sie, dann schwankte sie nochmal. Und fiel. Sie nahm die Kälte, die vom Wasser her rührte, gar nicht war. Der Rauch war in sie eingedrungen. Und nun das Wasser. Sie trieb darin, leblos. Und sie sank. Eine unwirkliche Dunkelheit umgab sie, eine bleierne Schwere legte sich auf sie. Und dann empfand sie nichts mehr.

Sie erwachte. Nach zwei oder drei Tagen. Sie blinzelte gegen die Sonne und erhob sich auf wackligen Beinen. Ihr Körper zitterte, als sie ein paar Schritte machte. Sie wurde von dem Fluss ans Ufer gespült. Erde klebte an ihrem nassen Pelz. Sie schüttelte sich und Schlamm spritzte. Dann lief sie los. Um gleich darauf auf die Leiche ihrer Mutter zu starren.

Die Kätzin wandte sich ab. Tränen rannen ihr die Wangen hinab. Sie schluckte den riesigen Kloß in ihrem Hals hinunter. Doch sie fing an zu Schluchzen. Es war schrecklich. So schrecklich. Doch zum weiter Trauern kam sie nicht. Jemand warf sie zu Boden und presste ihr somit die Luft aus den Lungen. Die Bewusstlosigkeit kam sehr schnell.

Als sie erwachte, starrte sie in die Mintgrünen Augen eines stark mitgenommenen Katers. Sein schwarzer Pelz war völlig verkohlt. Diamond musterte ihn. Und erkannte ihn. Shadow. Die Kätzin starrte ihn mit einer Mischung aus Freude und furch an, doch er blickte sie völlig anders an. Hasserfüllt. Kalt. Emotionslos. Er erhob sich ruckartig und umkreiste sie knurrend. Seine Zähne blitzten auf, als er seine Fänge mit einem Fauchen entblößte. Diamond schreckte zurück und Shadow stürzte sich auf sie. Diamond schrie auf und wich aus. Und rannte. Und rannte. Und rannte. Shadow war ihr dicht hinter den Fersen. Sie konnte seinen fauligen Atem riechen. Dann sprang sie. Ihre Krallen erfassten die Rinde, bohrten sich in das Holz. Sie zog sich hoch, bis sie schließlich einen Ast zu greifen bekam. Dann kletterte sie von Ast zu Ast, immer schneller. Der magere Kater hinter ihr her. Etwas knarrzte. Unter ihrer Hinterpfote krachte ein Zweig hinunter und traf Shadow. Dieser fing an zu Jaulen. Seine Pfoten rutschten ab und er stürzte hinab. Er näherte sich mit unheilvoller Geschwindigkeit dem oden. Und mit einem dumpfen Schlag landete er auf dem Rücken. Plötzlich wackelte der Ast unter Diamond. Auch dieser fiel. Sie klammerte sich an ihn. Und landete auf Shadow. Er gluckste und ein widerliches Knirschen durchdrang sie. Dann blieb er reglos liegen. Er hatte sich das Genick gebrochen.

Die lebte lange bei diesem Baum, in dieser fremden Umgebung. Es war das Streunergebiet, kein Clangeruch hing in der Luft. Irgendetwas sagte ihr, dass Apple in Sicherheit war. Und dann traf sie eine ehemalige Clankatze im Traum. Er redete irgendetwas von seiner Gefährtin, die Tigerfeuer hieß, seine toten Junge. Schattenblut nannte er sich. Sie hörte ihm zu. Und dann zeigte er sie ihr. Sie wanderten durch das Regenlangebiet, ohne wirklich dazu sein. Nur Schatten ihrer Selbst. Sie schritten ins Lager. Und Diamond sah ihre Schwester. Apple. Oder wie Schattenblut sie nannte: Tigerfeuer. Und dann erwachte sie. Doch Diamond kannte den Weg. Sie lief lange. Die Strecken, die sie in ein paar Sekunden überwunden hatte dauerten jetzt Sekunden. Sie stapfte durch den Schnee. Alles erinnerte sie an das schreckliche Feuer. An Shadow, der sie hatte umbringen wollen. Obwohl es schon lange her war, hatte sie es nicht vergessen. Und sie dachte sich einen Namen aus. Sie wollte Spiegelmeer heißen. Eine richtige Clankatze. Und sie wurde aufgenommen. Und war mit ihrer Schwester vereint.



S O N S T I G E S
I have to tell you a few things before you go.


Spitzname;; Leli
Weitergabe;; NEIN!
Inaktiv;; Spiegel soll zu einem NSC werden
Forenfund;; Durch meine Charaktere
Regeln;; Hast du uns gefunden?
Copyright;; © by Me


© Lichterwald
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Spiegelmeer   Di Jan 08, 2013 7:39 am

Welcome on Board!!!

Ich denke annehmen muss Färo dich ^^
Nach oben Nach unten
Echoschrei

avatar


BeitragThema: Re: Spiegelmeer   Di Jan 08, 2013 9:13 am

Habt ihr nicht selbst die Recht bekommen?
Ich hab euch doch "angestellt" damit ihr das Annehmen/Ablehnen übernehmt... -,-


Angenommen^^

..................................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://lichterwald-waca.freiforum.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Spiegelmeer   Di Jan 08, 2013 9:41 am

Jq, aber ich kann keine farben verteilen xD
Nach oben Nach unten
Echoschrei

avatar


BeitragThema: Re: Spiegelmeer   Di Jan 08, 2013 10:00 am

Dann schreib mir das im Mod-Bereich damit ich es einstellen kann sobald ich online bin^^

..................................................

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://lichterwald-waca.freiforum.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Spiegelmeer   

Nach oben Nach unten
 

Spiegelmeer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Lichterwald ::  :: Charakterbögen-